Skip to main content

i Robot i7 (i7156) Roomba – WLAN App

(4.5 / 5 bei 516 Stimmen)

697,90 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 27. September 2020 10:21
Marke
APP-Fähigkeit
Raumkarte
Sprachsteuerung
Artikelgewicht3.4Kg
Lautstärke61dB
Leistung33Watt
  • Der Saugroboter für Haushalte mit Haustieren – nimmt mehr Tierhaare auf als andere Saugroboter durch die Nutzung der 2 Multibodenbürsten aus Gummi und 10X mehr Saugkraft
  • Lernt, kartiert und passt sich Ihrem Zuhause an. Mit Hilfe der fortschrittlichen vSLAM -Navigationstechnologie sammelt der Roboter jede Sek über 230400 Datenpunkte um eine präzise Karte zu erstellen
  • Dirt Detect Technologie: Die Dirt Detect Sensoren finden die am stärksten verschmutzten Bereiche und veranlassen den Roboter dazu, diese Stellen besonders gründlich zu reinigen
  • Das Premium 3-Stufen-Reinigungssystem erfolgt durch den fortschrittlichen Saugmotor, um mit einer 10x stärkeren Saugleistung eine gute Aufnahmeperformance auf Teppichen und Hartböden zu erbringen
  • Wird immer smarter: Jeder Saugroboter verfügt über Hardware, die durch intelligente Funktionen begeistert. Dank Software-Updates bleibt Ihr Roomba immer auf dem technisch Stand

Gesamtbewertung

92.8%

"Gerät der Oberklasse"

Reinigung glatte Böden
94%
gut
Reinigung auf Teppich
91%
gut
Akku
87%
gut
Navigation
97%
sehr gut
Bedienung
95%
sehr gut

i Robot i7

Der i Robot i7 Genialität auf zwei Rädern

i robot i7_topDen i Robot i7 gibt es in zwei Ausführungen. Der i Robot i7 und der i Robot i7+. Beim i7+ ist zusätzlich noch eine Reinigungsstation im Lieferumfang enthalten. Hierüber wird der Staubbehälter vollautomatisch entleert. Wir gehen später noch darauf genauer ein.

Allgemein

Der i Robot i7 hat sehr viele Funktionen gegenüber den Vorgängermodellen, die sich bereits nach kurzer Anwendungsdauer bemerkbar machen. Dazu wären zu nennen, die App Steuerung, das Reinigungssystem in drei Stufen, die zwei speziellen Gummibürsten; die intelligenten Raumerfassungs- und Steuerungstechnologie.

Mit einem Gewicht von 3,8 Kilogramm ist er in der „normalen“ Gewichtsklasse der Staubsauger Roboter. Mit seiner Höhe von 9,2 Zentimeter ist er nicht der flachste (allerdings ist zu beachten, je mehr verbaut wird, desto mehr Platz braucht das alles), aber mit seinem Durchmesser von 35,3 Zentimeter liegt er wieder im Gardemaß.

Ausstattung

i robot i7_rollenVon Unten betrachtet, sieht man, dass der i Robot i7 mit zwei Gummiwalzen mit speziellem Gewinde und Rillen ausgestattet ist. Diese beiden Walzen sind für die unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten und für den unterschiedlichen Schmutz perfekt aufeinander abgestimmt. Sie sind besonders wartungsarm. Die beiden Gummiwalzen sind für die Aufnahme von Tierhaaren geeignet, da sich die Haare nicht mehr wie in den bisher verwendeten Bürsten verheddern können.

Der Reinigungskopf beim i Robot i7 passt wirklich seine Höhe individuell an, dass macht ihn wiederum für Teppichböden, sowie auch für Hartböden attraktiv.

Natürlich verfügt der i Robot i7 auch über bereits bekannte Sensoren bei Saugrobotern, die dem Gerät helfen sich im Raum kollisionsfrei zu bewegen. Man stellt allerdings nach kurzer Zeit fest, dass der i7 aufgrund der vorgenommenen Kartierung (Mapping), kaum mehr einen Gegenstand im Betrieb anstößt und Treppen sogar frühzeitig erkennt und meidet.

Zusätzlich zeigen ihm seine Sensoren an, an welchen Stellen vermehrt Schmutz vorhanden ist und dort saugt er dann gründlicher und länger als auf normal verschmutzten Stellen.

Das Arbeitsgeräusch des i Robot i7 ist mit 61 dB akzeptabel. Er ist zwar nicht der leiseste Saugroboter in unseren Tests, allerdings kann man den i7, dank der guten Programmierung, saugen lassen, wenn man nicht zuhause ist.

Der Staubbehälter ist mit 600 ml durchschnittlich groß. Anders als bei Staubsaugerbeuteln wird der Schmutz hier regelrecht zusammen gepresst.

Die unterschiedlichen Bodenbeläge

Wie die meisten Saugroboter hat auch der i7 auf Hartböden überhaupt keine Probleme. Sogar Krümel wie Katzenstreu oder getrocknete Essenskrümel (bis auf Reis- und kleine Nudelreste) saugt der i Robot i7 ohne Probleme auf. An der Stelle ist dennoch zu kritisieren, dass der Roomba i7 nur mit einer rotierenden Seitenbürste ausgestattet ist, manchmal wird der ein oder andere Krümel doch nur zur Seite geschleudert. Höhen von bis zu 2 cm bei Türschwellen oder Teppichkanten kann der i7 ohne Probleme erklimmen.

Sogar mit der Teppichreinigung kommt der i Robot i7 grundsätzlich sehr gut zurecht, was bei i Robot Geräten aber schon des Öfteren zu beobachten war. Bei der Teppichreinigung fällt positiv auf, dass die beiden Gummiwalzen den Teppich regelrecht aufbürsten, somit den Schmutz auch aus tieferen Flor-Ebenen lockert und dann diesen Schmutz mit Leichtigkeit aufsaugt. Selbst vor Hochflorteppichen hat der i Robot i7 kein Respekt. Und saugt selbst diesen recht beachtenswert.

Die Steuerung

i robot i7_karteDer i7 arbeitet wie folgt: Er kartiert die Räume soll heißen, er tasten den Raum ab und erstellt eine Karte vom Raum/den Räumlichkeiten und lernt sozusagen selbstständig die Raumgegebenheiten kennen. Man hat aber mit der App jederzeit die Möglichkeit den i Robot i7 zu steuern. Außerdem kann man festlegen, welche Räume wann gereinigt werden sollen.

Für die Navigation speichert der i7 bis zu zehn verschiedene Grundrisse, die in der App anzusehen sind und gibt somit seinen erfolgten Reinigungsweg, also welche Bereiche gereinigt worden sind, in der App wieder. Den Grundrissen kann man unterschiedliche Namen vergeben und abspeichern, so dass man die Reinigung von Raum zu Raum individuell anpassen und planen kann.

Selbstverständlich, für den heutigen Standard, kann der i Robot i7 auch mit Alexa und dem Google Assistenten verbunden werden, so dass er sich ganz einfach per Sprachsteuerung bedienen lässt.

Navigation des iRobot Roomba i7

Anstatt mit dem Chaos-Prinzip drauf los zu reinigen, fährt der i Robot i7 beim ersten Einsatz den Raum/die Räume ab und erstellt eine Karte von der Umgebung. Dies geschieht durch eine eingebaute Kamera, die sich an verschiedenen Punkten im Raum orientiert. So lernt er die Räume kennen und kann später wesentlich effektiver reinigen.

Die Abbildung der Räume erfolgt mit einer Kamera, nicht wie viele andere Geräte mit der Lasernavigation. Was wiederum den Nachteil hat, dass er sich im Dunklen nicht zurechtfindet und nachts nicht arbeiten kann. Die Karten, die der Roboter von Ihren Räumen angefertigt hat, können Sie sich in der App ansehen.

Die App des i Robot i7

i robot i7_steuerung

An dieser Stelle hat sich i Robot verbessert. Die App läuft sehr konstant und zuverlässig.  Auch das Kartenmaterial ist fest gespeichert und ging bei unserem i Robot i7 Test nicht verloren.  Man kann nun in der App bis zu zehn Grundrisse speichern. Was hier noch zu Verbessern wäre, ist dass man die No-Go-Areas direkt in der Kartendarstellung bestimmen könnte. Wenn Sie derzeit bestimmte Bereiche von der Reinigung ausschließen möchten, so arbeitet der Roomba i7 mit einer im Lieferumfang enthaltenen Dual-mode-Virtual Wall.

Die Einrichtung der App hingegen ist sehr gut gelöst. Sobald man den Roboter mit dem heimischen WLAN Netzwerk verbunden hat, führt die App durch alle weiteren Einstellungen.

An dieser Stelle zwei Tipps, die man auch von Seiten i Robots bei der Werkseinstellung besser hätte lösen können:

  1. Beim Punkt „Reinigung bei vollem Behälter unterbrechen“ ist die Grundeinstellung auf Ignorieren eingestellt. Das macht aus unserer Sicht keinen Sinn, denn wenn der Behälter voll ist, kann der Saugroboter keinen weiteren Schmutz mehr aufnehmen und lässt diesen somit natürlich liegen.
  2. Die Kartierungsfunktionmuss eingeschaltet werden, denn die ist auch, unverständlicher Weise, standardmäßig ausgeschaltet.

Die Smartphone-App (erhältlich für iOS und Android) bietet viele praktische Funktionen, die Sie auch von unterwegs auswählen können, wie z.B.: den Saugroboter starten und stoppen, einen Reinigungszeitplan festlegen oder die Reinigungskarten einsehen. Über die App sind regelmäßige Reinigungszeiten während der gesamten Woche festlegbar und es ist auch möglich, für jeden Tag eine unterschiedliche Reinigungszeit einzustellen.

Des Weiteren ist per App der manuelle Start des Roboters möglich, genauso wie während der Reinigung wieder zur Ladestation zurückzuschicken oder den Roboter zu einer bestimmten Stelle in den eigenen vier Wänden zu schicken, um dort einen bestimmten Reinigungsmodus zu starten.

Updates für die APP laufen auch vollautomatisch. Man muss sich nicht manuell um eine Softwareaktualisierung kümmern.

Der Akku

Der Akku ist ein 1800 mAh starker Lithium-Ionen-Akku. Der Hersteller gibt an, dass ein Reinigungsbereich mit einer Größe von bis zu 185 Quadratmetern abgedeckt wird. Allerdings hatten wir keine 185 Quadratmeter zum Testen zur Verfügung. Ob 185 Quadratmetern bei einer Laufzeit des Akkus bis zu 75 Minuten erreicht werden kann, konnte noch nicht abschließend getestet werden. Hier bei müssen wir uns also auf die Angaben des Herstellers verlassen. Die Ladezeit des Akkus beträgt 90 Minuten.

Bereiche abgrenzen durch die Dual-mode-Virtual Wall

i robot i7_saugwegWie bei i Robot üblich ist auch dieser Saugroboter mit einer Dual-mode-Virtual Wall als Barriere ausgestattet, die bereits im Lieferumfang inkl. Batterie enthalten ist. Diese Wand (Wall) ist ein kleiner Turm, der als Sender fungiert, je nachdem wo man ihn aufgestellt hat, um bestimmte Bereiche von der Reinigung auszuschließen. Eine Wall ist im Lieferumfang enthalten, man kann aber weitere hinzukaufen.

Allerdings könnte i Robot auch an dieser Stelle besser agieren, wenn die Bereiche, die der Roboter nicht befahren soll, anhand der erstellten Karten abzugrenzen wären.

Der i Robot i7+

Mit der Plus Version ist i Robot zwar ein teurer, aber ein sehr guter Zug gelungen. Diese Plus Version hat zusätzlich noch eine Reinigungsstation im Lieferumfang enthalten. Das heißt, an dieser Station entleert der Roboter vollautomatisch seinen Schmutzauffangbehälter. Die Reinigungsstation ist ca. 50 Zentimeter hoch, was man bei der Anschaffung bitte mitberücksichtigen muss, dass der geplante Aufstellort diese Maße hergibt. Mit dieser Funktion der Selbstentleerung entfällt die lästige manuelle Entleerung des Auffangbehälters und Sie haben über Wochen nichts mit den Reinigungsarbeiten zu tun. Diese Station kann bis zu 30 Ladungen Schmutz aufnehmen. Dieser Schmutz wird in der Reinigungsstation in einem Staubbeutel aufgefangen der somit auch Problemlos von Allergikern entsorgt werden kann.

Achtung!! Der i Robot i7 ist kombinierbar mit der Absaugstation des i Robot i7+. Das heißt, dass dieses Zubehör sehr gut nachgekauft werden.

Fazit

Mit dem i Robot i7 erhalten Sie einen sehr guten, hochwertig verarbeiteten Saugroboter. Die Einstellungen und Steuerung über die App sind sehr gut und intuitiv. Auf Grund der Steuerungsmöglichkeiten über die App, bekommen Sie erstklassige Reinigungsergebnissen. Allerdings bremst der Preis für den i Robot i7 die Euphorie ein wenig aus.

In der App Steuerung kann i Robot noch nachbessern, indem man die Meidung von No-Go-Areas über die App einzeichnen könnte, anstatt mit einer Virtual Wall zu arbeiten. Diese Funktion sollte bei den Nachfolger Gerät auf jeden Fall nachgerüstet werden. Die Saugleistung des i7 ist nicht zu beanstanden. Ecken- und Möbelkanten werden sehr gut bearbeitet und gereinigt, wobei der Hersteller noch einmal über eine zweite Seitenbürste nachdenken sollte. Das Reinigungsergebnis auf Teppichen ist dennoch hervorragend. Wenn man also Teppiche (Kurz- und Hochflorteppiche) hat, sollte dieser Roboter auf jeden Fall in die engere Auswahl genommen werden. Mit dem Roomba i7 erhalten Sie ein hervorragendes Gerät. Bester Saugroboter, allerdings auch im obersten Preissegment!

 

Positiv Merkmale:

  • Gute Saugleistung, besonders auf Teppichen
  • Hochwertige Verarbeitung
  • App ist intuitiv und einfach
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten über die App
  • Nachrüstbar mit Absauganlage

Negativ Merkmale:

  • Hoher Preis
  • Die Stärke des Akkus könnte noch zu Problemen führen
  • Nutzung einer Dual-mode-Virtual Wall statt einer Einstellung in der App
  • Kamera statt Lasernavigation

 

 


697,90 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 27. September 2020 10:21

697,90 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 27. September 2020 10:21