Skip to main content

iRobot Roomba 880 AeroForce Staubroboter

(3.5 / 5 bei 25 Stimmen)

450,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 13. Dezember 2017 22:27

Marke
  • automatische Umstellung von Teppich- auf Parkettböden
  • AeroForce Reinigungssystem mit Gummi-Extraktoren
  • bis zu 5 Mal stärkere Saugkraft als bei den Vorgängermodellen / HEPA Filter

Gesamtbewertung

81.4%

"Hervorragende Haushaltshilfe"

Reinigung auf glatte Böden
84%
gut
Reinigung auf Teppich
73%
befriedigend
Akku
80%
gut
Navigation
82%
gut
Bedienung
88%
gut

iRobot Roomba 880

Der iRobot Roomba 880 hat statt einer Raumerkennung Lighthouses, die aber mitunter Einschränkungen verursachen. Es kann vorkommen, dass der Saugvorgang beendet wird, ohne dass das Lighthouse des zweiten Raumes erkannt wurde. Die Gummiwalzen nehmen alles sogar Tierhaare ohne Probleme auf. Der Staubroboter erklimmt auch Teppiche und Türschwellen. Er arbeitet etwas chaotisch, saugt aber den ganzen Raum ab. iRobot Roomba 880 lässt sich mit den Lighthouses-Wänden gut navigieren. Das Programmieren des Timer ist einfach.

Kleine Gegenstände im Raum sollte man wegräume und ihm ein bisschen platz machen, so dass er überall durchkommt (z. B. Stühle so stellen, dass er um die Beine kommt). Bei kleinen quadratische Räumen saugt der iRobot Rooomba 880 systematisch den Raum ab und stop auch wenn er fertig gesaugt hat, bei sehr grossen und verwinkelten Räumen grenzt man ihm besser das Gebiet mit den Virtuell Walls oder anderen Gegenstand ein. Sonst fahrt er völlig kreuz und quer, wobei er selbst dann eine ordentliche Arbeit abliefert.

Kleine Höhenunterschiede wie Parkett/dicker Teppich schafft er problemlos, sogar so etwas wie die unteren Steben eines Wäscheständers übergeht er locker.
Wenn der iRobot Rooomba 880 stärkere Verschmutzung entdeckt, dann geht wechselt er in den intensiv Modus und er saugt so lange diese Stelle bis sie sauber ist.
Kleine Kabel (wie Handyladekabel) saugt er mitunter auf, grössere Kabel hingegen sind meist kein Problem.

Ein Nachteil beim iRobot Rooomba 880 ist, dass die Lighthouses nicht ausgeschaltet werden können. Da die mit Batterien laufen.

Technischen Details

Positiv:

  • Verarbeitung und Mechanik top, man merkt die langjährige Erfahrung
  • Saugleistung gut
  • Filter und Rollenreinigung super einfach
  • Aufnahmerollen aus Kunststoff verfilzen nicht so stark wie Bürsten
  • Behälterleerung schnell und unkompliziert
  • Ersatzteilangebot umfangreich, Austausch auch von Laien zu bewerkstelligen

Negativ:

  • Sauggeräusch noch ok, könnte aber leiser sein
  • Aufnahmerollen aus Kunststoff gehen teilweise recht ruppig mit Teppichkanten um
  • Klavierlack-Optik überflüssig, da sie sehr schnell verstaubt
  • keine Raumerkennung, trotzdem erstaunlich gute Saugergebnisse
  • Lighthouses werden mit Batterie betrieben

Der Akku

Der Standby-Verbrauch ist bei eingeschaltetem Ladegerät mit ca. 4 Watt recht hoch.
Einen ca. halbvollen Akku aufzuladen funktioniert nicht – die Ladeleuchte bleibt grün. Nur wenn der Akku zuvor komplett leer gefahren wurde, wird der Ladevorgang gestartet.
Wenn die Docking Anzeige leuchtet, sucht der Roomba nicht immer gezielt nach der Ladestation, sondern läd dann auf, wenn er eher zufällig zur Ladestation kommt.

Fazit:

Die Saugleistung ist trotz der aufgezählten negativen Punkte sehr ordentlich. Softwareseitig besteht noch Entwicklungsbedarf. Viele Käufer dieses Geräts sind jedoch sehr zufrieden mit der Anschaffung.

 

iRobot Virtual Wall Lighthouse für Roomba 581, 585, 780, 782, 790, 880

34,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 13. Dezember 2017 22:28

zum TestberichtPreis prüfen *

450,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 13. Dezember 2017 22:27

450,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 13. Dezember 2017 22:27